Claybrook Killiecrankie of Callanish

Claybrook Killiecrankie of Callanish haben wir im August 2014 aus Pennsylvania/USA importiert. Michelle Henninger hat uns aus dem entsprechenden Wurf von Galloway und  Marina die einzige 4+ - Hündin verkauft. Ich habe die kleine Killie bereits vor unserer ersten Begegnung ins Herz geschlossen und daran hat sich bis heute nichts geändert. Der Flug in der Box im Gepäckraum wäre teurer gekommen als mein Retourflug nach Washington DC. Eine Woche Ostküste zwischen Virginia und Pennsylvania im Ford Mustang machte riesig Spass und liess mich die Zuchtstätte von Claybrook persönlich kennenlernen. Die Fotos zeigen Killie im Kreise ihrer Familie mit Mami und Papi.

Ihre erste Schwangerschaft war insofern beschwerlich, als dass sie acht recht grosse Welpen trug. Bei der zeitgerechten Geburt flutschten dann auch die ersten zwei Welpen quasi einfach so heraus. Dann war die Gebärmutter aber derart gespannt, dass sie kaum mehr Wehen machen konnte und der Rest des Wurfs mittels Kaiserschnitt geholt werden musste. Dank der Vielzahl von Helfern konnte jedes Puppy fachgerecht versorgt und ins Leben geholt werden. Alle acht gediehen dann auch wunderbar.

Killie war bei ihrem ersten Wurf ein wunderbares Mami, fürsorglich und stets für ihre Puppies da. Milch gab sie ihnen weit über die Durchschnittszeit hinaus, als wir die Kleinen schon längst fütterten. Deshalb haben wir den Eindruck, dass sie einen zweiten Wurf gut verkraften und begleiten kann. Allerdings wird dann der zweite Wurf auch zugleich ihr letzter Wurf sein. 

© 2019 by Hans Peter Krähenbühl

Proudly created with Wix.com